REZENSION: Dark Elements 02 – Eiskalte Sehnsucht
Posted by and filed under: Buchkauf Rezension

Titel: Dark Elements – Eiskalte Sehnsucht
( #2 Dark Elements)
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Preis: 16,90 €
Verlag: Harper Collins Germany
Seiten: 432
Über Amazon kaufen!


Klapptext:
„Layla ist verzweifelt und einsam! Sie vermisst Roth, den teuflisch attraktiven Dämonen-Prinzen. Und ihr bester Freund Zayne, der sie vielleicht über den Verlust hinwegtrösten könnte, bleibt dank ihrer seelenverschlingenden Küsse für sie tabu. Dass ihre sonst so fürsorgliche Gargoyle-Ersatzfamilie auf einmal Geheimnisse vor ihr hat, macht alles schlimmer. Schließlich entdeckt sie auch noch neue Kräfte an sich. Dann taucht völlig unerwartet Roth wieder auf. Aber bevor Layla die Zweisamkeit mit ihm genießen kann, bricht die Hölle los“

Zwei Wochen sind vergangen, nachdem Roth sich für Layla und Zayne geopfert hat und in der Teufelsfalle gelandet ist und somit in der Hölle festsitzt.
Sie vermisst ihn unglaublich und klammert sich innerlich an der Hoffnung fest, Roth könnte doch noch entkommen.
Zeitgleich scheinen in der Schule merkwürdige Dinge vorzugehen und Layla verliert ihre Gabe Seelen zu sehen, dafür allerdings völlig neue Fähigkeiten an sich entdeckt.

Zudem kommen sie und Zayne sich endlich etwas näher, doch das Chaos bricht erst dann aus, als Roth auftaucht und den Wächtern ein Szenario präsentiert, dass alles Geschehene auf den Kopf stellt.


Lange habe ich auf den zweiten Band der „Dark Elements“ Reihe gewartet und wurde nicht enttäuscht.
Nach wenigen Seiten hat Layla mich wieder für sich einnehmen können, natürlich auf mithilfe von dem zuckersüßen Zayne.
Hach, er ist schon ein Schnuckel.
Auch Roth’ ehemaliger Hausgeist Bambi, der Riesenschlange, die jetzt in Form eines lebendigen Tattoos Laylas Körper ziert, hat es mir angetan. Ich kann es nicht mal beschreiben, aber ich bin ein absoluter Fan von Bambi!
Mit jeder einzelnen Seite habe ich mit Layla gehofft, dass Roth auftaucht und mich zeitgleich aber in Zayne verguckt. Wieso muss Jennifer L. Armentrout mich auch so quälen und gleich zwei superheiße Kerle in eine Geschichte packen??
Als würde einer nicht vollkommen reichen, hmpf!
Layla ist wie immer liebenswert und tough, doch längst nicht mehr so unschuldig wie in Band 1, sie weiß sich nun zu verteidigen und hat auch tatkräftige unterstützung von meiner Lieblingsschlange.
Bambi rockt einfach! Habe ich schon erwähnt, dass ich Bambi liebe? Nein? Gut, dann wisst ihr es spätestens jetzt, haha.
Genau wie bei Band 1 liest sich dieser unglaublich flüssig, bist du erstmal in der Geschichte drin, kannst du das Buch so schnell nicht mehr aus der Hand legen.
Es gibt viele Hochs und Tiefs, was die Spannung anbelangt, weshalb es an keiner Stelle langweilig wird.
Was das Ende betrifft, muss ich gestehen, dass ich fast ausgeflippt bin. Natürlich hatte ich eine kleine Vorahnung, aber ich hätte nach dem Ende vom ersten Band nicht erwartetn, erneut einen so fetten Cliffhanger vor den Latz geknallt zu bekommen. Vielen herzlichen Dank auch. Nicht.
Trotz Allem vergebe ich (wie nicht anders zu erwarten) fünf von fünf Sterne, wuuuhuuu <3

REZENSION: Sea Breeze 07 – Bad for you – Krit und Blythe
Posted by and filed under: Rezension

Titel: Bad for you – Krit und Blythe
( #7 Sea Breeze)

Autorin: Abbi Glines
Preis: 8,99 €
Verlag: Piper
Seiten: 304

Über Amazon kaufen!


Klapptext:
„Blythe ist gerne alleine. Zu schmerzvoll waren die Erfahrungen, die sie mit anderen Menschen machen musste. Doch als sie endlich in ihre erste eigene Wohnung zieht, sieht sie sich plötzlich mit ihrem Nachbarn Krit Corbin konfrontiert. Der charismatische Sänger einer Rockband feiert jede Nacht, als gäbe es kein Morgen. Als Blythe ihn eines Abends anfleht, die Musik endlich leiser zu drehen, bittet er sie herein – denn sie ist so anders als die Frauen, die sonst bei ihm ein und aus gehen. So unschuldig und verführerisch. So unwiderstehlich. So abweisend.“

Nach ihrer schweren Kindheit, die sie als Waisenkind bei Pfarrer Williams und seiner Frau verbringen musste, die sie sowohl körperlich als auch seelisch misshandelt hat, ist Blythe froh, endlich auf eigenen Beinen stehen zu können. Sie verlässt sie Stadt und baut sich ihr eigenes Heim auf.
Kurz nach ihrem Einzug trifft sie auf ihren Nachbarn Krit Corbin, dem gutaussehen und charismatischen Sänger einer Rockband.
Während sie sich seinem Charme nicht entziehen kann, wird er von ihrer Unschuld angezogen. Doch nicht nur der Reiz des Verbotenen zieht die Beiden vom Anderen an. Blythe hat schwer mit Krits Aufmerksamkeit zu kämpfen, denn ihr wurden die schlimmsten Dinge eingeredet und so kann sie Krits Komplimente nicht anerkennen.
Was in einer Freundschaft beginnt, wird von einer stetig wachsenden Zuneigung überschattet und Krit dazu bewegt seinen bisherigen Lebensstil zu überdenken.
Gegenseitig bieten sich die Beiden Halt und verarbeiten gemeinsam ihre schrecklichen Kindheiten.
Nur gemeinsam schaffen sie es, ihrem bisherigen schattigem Leben etwas Licht einzuhauchen.


Die Geschichte von Krit und Blythe unterscheidet sich unheimlich von den Anderen.
Gleich zu Anfang fällt man vorerst in ein schwarzes Loch, als von Blythes schwerer und grausamer Kindheit berichtet wird und man ist froh, dass sie der Hölle entkommen konnte.
Als sie dann auf Krit trifft und er sofort von ihr und ihrer Unschuld „besessen“ ist, scheint es für sie und ihr soziales Leben schnell bergauf zu gehen. Auch wenn sie sich erst daran gewöhnen muss, dass es Menschen gibt, die sie tatsächlich gern haben, gibt Krit nicht auf, ihr seine Zuneigung zu bezeugen.
Natürlich klappt es mit dem „Freunde sein“ zwischen den beiden nicht, denn die sexuelle Spannung scheint greifbar zu sein.
Nach sechs bisherigen Bänden war es unglaublich schon zu lesen, wie Krit sein Happy End findet und endlich eine innere Ruhe bekommt, die nur Blythe ihm geben kann. Nur gemeinsam sind sie stark und das wird ihnen auch im Laufe des Buches immer bewusster.
Lediglich Krit’s ständiges „Love“ (anstatt Liebling) hat ein wenig genervt, aber das ist wohl eher ein Fehler in der Übersetzung.
Für die Liebesgeschichte von Krit und Blythe gibt es vier von fünf Sterne.

REZENSION: Thoughtless 01.5 – Thoughtful – Du gehörst zu mir
Posted by and filed under: Rezension

Titel: Thoughtful – Du gehörst zu mir
( #01.5 Thoughtless)

Autorin: S. C. Stephens
Preis: 9,99 €
Verlag: Goldmann
Seiten: 706

Über Amazon kaufen!


Klapptext:
„Kellan Kyles Leben ist die Bühne – nur durch Musik, seine Band und zahllose One-Night-Stands mit verliebten Groupies kann er seine düstere Vergangenheit vergessen. Bis zu dem Tag, da Kiera alles verändert. Sie berührt etwas in Kellan, das seine sorgsam errichteten Mauern bröckeln lässt. Doch sie ist mit seinem besten Freund zusammen, und Kellan weiß, er muss die Finger von ihr lassen. Und er weiß auch, dass die süße, smarte Kiera sich nie zu ihm hingezogen fühlen würde. Oder doch?“

Thoughtful gibt die Geschichte aus Thoughtless, nur aus Kellans Sicht wieder. Diese war auch wirklich interessant.
Während man von Kiera leicht genervt sein konnte, entpuppte sich Kellan als junger Mann mit Selbstzweifeln und Gewissensbissen. Kellan wollte nie jemandem Schaden, er wollte lediglich geliebt werden und sehnte sich mit jeder Faser seines Körpers nach Kieras Zuwendung. Es war Liebe auf den ersten Blick und Kellan versuchte dagegen anzukämpfen, seine Gefühle zu ignorieren, doch wieso sollte er es ignorieren, wenn sich Liebe doch so gut anfühlt?
Nach einer ersten Nacht mit Kiera wollte er mit offnen Karten spielen, ihr von seinen Gefühlen berichten, doch als Denny wieder aufgetaucht ist, hat er versucht sich seinem Freund zuliebe zurückzuziehen, was ihm schließlich beinahe das Herz gebrochen hat.
Es war unmöglich, sich beim lesen NICHT in Kellan zu verlieben. Sein Herschmerz war mein Herzschmerz, seine Trauer war meine Trauer. Ich wollte nichts anderes, als diesen Kerl wieder glücklich sehen. Auch wenn ich die Geschichte aus Kieras Sicht bereits kannte war es doch etwas anderes, das Ganze aus Kellans Augen zu betrachten.
Fünf von fünf Sterne für Kellan, der anscheinend nur aus Liebeskummer bestanden hat und eine Seele aus Gold hat.

REZENSION: Thoughtless 03 – Careless – Ewig verbunden
Posted by and filed under: Rezension

Titel: Careless – Ewig verbunden
( #3 Thoughtless)

Autorin: S. C. Stephens
Preis: 9,99 €
Verlag: Goldmann
Seiten: 736

Über Amazon kaufen!


Klapptext:
„Kellans Rock-Band ist über Nacht berühmt geworden, und er selbst ist auf einmal ein begehrter Superstar. Und so ist Kieras Beziehung plötzlich eine Geschichte der Öffentlichkeit, die Presse verbreitet Lügen, und an jeder Ecke warten kreischende Mädchen auf Kellan. Werden die Freundschaften, die geknüpft wurden, das überstehen? Wird die Band, die inzwischen zu einer kleinen Familie geworden ist, zusammenhalten? Und hat Kieras und Kellans leidenschaftliche Liebe inmitten des explosiven Ruhms noch eine Chance?“

Die D-Bags rund um Kellan Kyle werden immer berühmter, da dauert es nicht lang und sie stehen gemeinsam mit Superstar Sienna Sexton im Studio. Gemeinsam nehmen sie einen Song auf, der die D-Bags an die Spitze der Charts schießen soll, doch bei dem Song handelt es sich um eine verlorene Liebe. Das Management erwartet von Kellan und Sienna den Fans eine Beziehung vorzuspielen. Sienna tut alles, um ihren Bekanntheitsgrad zu pushen, doch der frischverheiratete Kellan hat ziemlich damit zu kämpfen. Besonders, als er erfährt, dass er ein erotisches Musikvideo mit Sienna drehen soll.
Kiera folgt ihrem Mann auf Schritt und Tritt und auch wenn es sie verletzen wird, versucht sie alles, um Kellans Kariere zu unterstützen und ermutigt Kellan wiederwillig, dieses Video zu drehen.
Doch auch Joey, Kellans alte Mitbewohnerin taucht unerfreulicherweise auf und stellt die Beziehung zwischen Kiera und Kellan auf eine harte Probe.
Kann ihre Liebe standhalten, wenn Kellan Beziehungen mit anderen Frauen angedichtet werden und Kiera sich aber aus dem Blitzlicht heraushalten will?
Und würde die Presse Kiera und Kellan ihre Beziehung abkaufen, wenn sie den Schritt wagen würde?


Leider muss ich gestehen, dass ich mit dem Buch sehr zu kämpfen hatte. Kiera kam mir so vor, als hätte sie kein Rückgrad, sie folgt Kellan zu jedem Interview, Fotoshoot usw, doch möchte sie sich nicht als die Frau an seiner Seite outen, regt sich dann aber über die Gerüchte über eine mögliche Beziehung zwischen Kellan und Sienna auf.
Oft genug wollte ich sie schütteln und dachte mir nur „Mädchen, wach doch mal auf. So doof kannst du doch gar nicht sein“, aber Pustekuchen.
Irgendwie kamen mir auch meine geliebten Nebencharaktere am Anfang des Buches sehr sonderbar vor. Anna war nicht wiederzuerkennen und nervig, was sich im Laufe der Story wieder gelegt hat.
Allerdings frage ich mich echt, wie keinem auffallen konnte, dass die SCHWANGERE Anna während der gesamten Tour nicht ein einziges Mal zur Kontrolle beim Frauenarzt war. Wie leichtsinnig kann man eigentlich sein???
Hinzu kommt, dass das Ende einfach ekelhaft kitschig war.
S. C. Stephens schlägt einem das Happy End hier praktisch unvermeidlich um die Ohren, dass es schon wehtut.
Wenn ich beide Augen zudrücke, und viele positive Dinge herausfilter, während ich über die Negativen hinwegsehe, kann ich knappe 3 von 5 Sterne vergeben. Aber auch nur, weil Kellan, Evan und Jenny so liebe.

REZENSION: Book Elements 01 – Magie zwischen den Zeilen
Posted by and filed under: Rezension

Titel: Book Elements – Magie zwischen den Zeilen
(#1 Book Elements)

Autorin: Stefanie Hasse
Preis: 12,99 €
Verlag: Carlsen / Impress
Seiten: 225

Über Amazon kaufen!


Klapptext:
„Verliebe dich niemals in eine Romanfigur, denn sie könnte dich suchen kommen…** Wenn die Menschen nur wüssten, wie gefährlich das Bücherlesen ist, wäre Lins Job um einiges leichter. Aber leider verlieben sich tagtäglich junge Frauen in Romanfiguren und ahnen dabei nicht, dass sie ihnen mit jedem schwärmerischen Seufzer ein wenig mehr Leben einhauchen – bis die Protagonisten aus den Büchern heraustreten, die Stadt unsicher machen und Lin sie wieder einfangen muss. Die unwiderstehlichen Vampire, die muskulösen Außerirdischen, die Gitarre spielenden Bad Boys … Als Wächterin der Bibliotheca Elementara kennt Lin sie alle persönlich. Alle außer Zacharias, den Protagonisten ihres Lieblingsbuchs »Otherside«, das sie entgegen aller Wächterregeln heimlich liest. Dabei ist er der einzige Romanheld, den sie gerne einmal kennenlernen würde…“

Lin, eine junge Wächterin, liest zu Hause verbotener Weise das Buch „Otherside“.
Wächtern ist es außerhalb der Bibliotheca Elementara verboten zu lesen und deren Aufgabe ist es aus Büchern herausgelesene Charaktere mithilfe der Kraft ihrer Elemente (Wasser, Feuer, Luft, Erde) wieder in ihre Geschichten zurück zu schicken (nur ohne den megacoolen blauen Pfeil auf dem Kopf, hehe).
Lin jedoch fühlt sich zu stark von Zac, dem Protagonisten aus „Otherside“, hingezogen und so passiert das Unausweichliche. Zac taucht in der realen Welt auf und plötzlich gebinnt die Grenze zwischen Realität und Fiktion zu bröckeln.
Lin und ihre Freunde befinden sich in einem Kampf gegen die Zeit. Können sie die reale Welt noch retten?


Zuallerst ein dicker, fetter Pluspunkt auf den ersten Seiten:
Ein Mix aus Cam und Roth. Wie heiß ist das bitte?
Wieso bin ich da nicht drauf gekommen?
Ein fettes Minus: Der Traum einer jeden Frau taucht lediglich nur ein Mal kurz auf. Steffi Hasse, du spielst mit meinen Gefühlen!

Okay, Scherz beiseite (hört nicht auf mich, es ist mein purer Ernst), ich habe Book Elements von der ersten Seite an geliebt. Jedoch hatte ich zu Anfang nicht die totale Ruhe, um mich zu 100% in die ziemlich komplexe Welt der Wächter einzufinden. Bis ich wirklich richtig verstanden habe, worum es geht, hat es wirklich eine Weile gedauert und ich schäme mich dafür.
Dann, als ich dachte ich würde die Geschichte passieren, baute die Autorin geschickt einen Schwenk ein und ich hatte wieder ein gigantisches Fragezeichen über dem Kopf.
Lin ist einfach super, das totale Fangirl, weshalb es einfach für mich war, mich auf sie einzulassen. Besonders die Tatsache beim Lesen auf bekannten Charaktere aus Büchern, die ich selbst (mehr oder weniger) liebe zu treffen, hat mich sehr erfreut. Okay, Bella, Edward und Jacob hätte man ruhig weglassen können, aber als Ausgleich hatte ich immerhin ein wenig Daemon.
Ich will mich ja nicht zu sehr beklagen 😛
Ric, Lin’s langjähriger Halbfreund (tolles Wort, oder?) ist auch nicht unbedingt von schlechten Eltern und allein sein Kosewort für Lin hat dazu beigetragen, dass er sich einen Platz in meinem Herzen sichern konnte.
Lediglich Lin’s Mitbewohnerin / beste Freundin konnte ich vom ersten Moment nicht leiden und was soll ich sagen, mein Gefühl hat mich nicht getäuscht.
Ich klopfe mir nun imaginär auf die Schulter.
Ganz allein das Ende führt dazu, dass ich leider einen Stern abziehen muss, denn ich muss gestehen: Ich habe es nicht verstanden!
Die letzten Kapitel waren mir einfach zu schnell geschrieben und zu komplex. Ich habe sie mehrmals gelesen und erreicht einfach nicht den Punkt, an dem der Knoten in meinem Kopf platz. Vielleicht kann mich hier ja mal jemand aufklären, denn so ist es wirklich sehr frustrierend.
Also: Ich kann Book Elements wirklich nur empfehlen, vielleicht seid ihr alle schlauer als ich und begreift, was sich auf den letzten paar Seiten abspielt.
Von mir gibt es 4 von 5 Sterne.

REZENSION: Sea Breeze 06 – Misbehaving – Jason und Jess
Posted by and filed under: Rezension

Titel: Misbehaving – Jason und Jess
( #6 Sea Breeze)

Autorin: Abbi Glines
Preis: 8,99 €
Verlag: Piper
Seiten: 300

Über Amazon kaufen!


Klapptext:
„Was als kleiner Flirt beginnt, wird bald zur großen Liebe … Jason Stone hat es satt, im Schatten seines Rockstarbruders Jax zu stehen. Also fährt er kurzerhand ins Sommerdomizil seiner Familie nach Sea Breeze, um etwas Dampf abzulassen. Dass er sich dabei von der verboten gut aussehenden Jess um den Finger wickeln lässt, war definitiv nicht sein Plan, denn Jess ist ein böses Mädchen und Jason auf dem Weg in die Ivy League. Aber sie können nicht voneinander lassen und was als heißer Flirt beginnt, wird bald mehr, als beide sich eingestehen wollen…“

Jess ist kein kleines Püppchen und sieht es auch gar nicht ein, sich einfach so von ihrem fremdgehenden Freund zu trennen. Er soll bluten. Zumindest metaphorisch.
Immer wieder hat sie ihm eine Chance gegeben, doch Hank konnte nicht damit Leben, dass es nur eine Frau in seinem Leben geben sollte.
Kurzerhand macht sich Jess bepackt mit einem Baseballschläger auf die Suche nach dem Fremdgeher und findet seinen Wagen.
Man kann Eins und eins zusammenrechnen und weiß jetzt schon, dass der Wagen nach einer Begegnung mit dem Baseballschläger, den Jess von ihrem Cousin Rock hat, nicht mehr so aussieht wie vorher.
Als schließlich die Alarmanlage des Autos losgeht, wohlbemerkt ist die Anlage eines der wenigen Teile des Autos, welches anscheinend noch funktionstechnisch ist, muss Jess flüchten. Hank ist ihr bereits auf den Fersen und als Jess glaubt, ihr letztes Stündlein hätte geschlagen, taucht Jason Stone im Porsche seines Bruders auf, um ihr den Hals zu retten.
Immer wieder begegnen sich die Beiden. Jason nimmt den vergessenen Baseballschläger als Ausrede, um sich mit Jess zu treffen, doch hat eine Beziehung zwischen den Beiden eine Chance, wo sie doch so unterschiedlich sind?
Gerade scheint alles gut zu laufen, doch dann passiert etwas, dass Jess’ komplette Welt auf den Kopf stellt und sie sich schließlich notgedrungen von all ihren Lieben abzuwenden versucht.


Ich denke, in Jess habe ich meinen absoluten Liebling der weiblichen Protagonisten aus Abbi Glines’ Feder gefunden.
Die Frau ist einfach göttlich. Sie ist schlau, und nicht auf den Mund gefallen. Sie weiß sich selbst zu verteidigen und schafft es immer wieder, ihren Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Jess ist eine wahre Überlebenskünstlerin.
Auch ihre Mutter ist mir unglaublich ans Herz gewachsen.
Jason kam mir am Anfang des Buches komplett anders vor, als im ersten Band. An ihn musste ich mich wirklich gewöhnen.
Zudem muss ich leider gestehen, dass er mir wenige Stunden nach beenden des Buches nicht so sehr im Gedächtnis geblieben ist, wie Jess, da sie einfach rockt.
Das Buch hätte sich auch nur um sie drehen können und ich würde ebenso fünf von fünf Sterne vergeben.

Newer Entries »