TAG 1 Blogtour zu „Gläsernes Schwert“ von Victoria Aveyard – Über die Autorin
Posted by and filed under: Blogtour Facebook Gewinnspiel

Victoria Aveyard ist in East Longmeadow, Massachusetts geboren.
Sie schloss ihr Drehbuch-Studium an der University of Southern California ab und begann selbst zu schreiben.
Im ersten Jahr nach ihrem Collageabschluss veröffentlichte sie den uns bereits bekannten ersten Band der „Die Farben des Blutes“, welcher den Titel „Die Rote Königin“ trägt und als New-York-Times- und Spiegel-Bestseller ausgezeichnet wurde.
„Die Rote Königin“ ist der erste Band“, welcher 2015 erschien. 2016 erfolgt dann endlich die langersehnte deutsche Übersetzung des zweiten Bandes zu „Gläsernes Schwert“.
Zwei weitere Bücher folgen, demnächst wird auch das Originalcover von Band 3, welcher den Titel „King’s Cave“ tragen und im Februar 2017 publiziert wird.
Victoria Aveyard hat ein Faible für Geschichte, Explosionen und taffe Heldinnen und versucht alle drei in ihren Büchern zu vereinen.
Abgesehen vom Schreiben liebt sie Roadtrips sowie Filme und Serien in Endlosschleife zu gucken. Die Serie „Game of Thrones“ liegt ihr besonders am Herzen und sie liebt es zu rätseln, wie es weitergehen könnte.


Victoria Aveyard auf der Frankfurter Buchmesse:

Im Oktober 2015 besuchte Victoria mit dem Carlsen Verlag die Frankfurter Buchmesse, sie war für Meet&Greets und eine Signierstunde angekündigt.
Nie im Leben hätte ich damit gerechnet, dass meine beste Freundin und ich die ersten deutschen Fans waren, die dort tatsächlich auf sie treffen würden.
Wie das ablief?
Wir waren gerade auf dem Weg in eine andere Halle, als Victoria twitterte, sie sei auf dem Weg zum Carlsen-Stand um dort nach ihren Büchern Ausschau zu halten.
Holler Euphorie nahmen wir die Beine in die Hand und flitzten, so schnell es in der Menschenmenge ging zurück in die Halle, die wir gerade erst verlassen hatten. Uns blieb nicht mal Zeit, um in irgendeiner Form cool zu wirken. Nicht mal annähernd.
Wir hatten absolut null Kondition, waren ausser Puste und dann, genau in dem Moment, als wir nach Luft japsend am Carlsen Stand nach unseren Trinkflaschen greifen wollten, sah ich sie.
„Da ist sie“, brachte ich zwischen mehreren kläglichen Atemzügen zustande und schlug meiner besten Freundin gegen den Oberarm (ich entschuldige mich vielmals, du weißt, dass es nicht so gemeint war!).
Victoria Aveyard hatte die Haare mit ihrer Sonnenbrille nach hinten aus dem Gesicht geschoben, trug eine weiße Bluse und eine dunkle Jacke und schlenderte gemütlich durch den Gang.
Ich weiß noch genau, wie dümmlich ich gegrinst habe, als sich unsere Blicke getroffen hatten, ich beide Arme hob und auf ihre Bücher zeigte.
Sie wusste, dass wir sie erkannt hatten, begrüßte uns mit einem fröhlichen „Hey guys, how are you?“ und kam direkt auf uns zu.
Ihre Freude war groß, als wir ihr erzählten, wir wären durch die komplette Halle gerannt, nur um sie zu treffen.
Victoria war unglaublich süß und ich hätte sie am Liebsten in meine Tasche gepackt und für immer als Freundin behalten.
Sie nahm sich Zeit Fotos mit uns zu machen und die Bücher meiner besten Freundin zu signieren, die sie, aus welchem Grund auch immer bereits am Freitag im Rucksack hatte, obwohl die offizielle Signierstunde erst am Sonntag sein sollte.
Als ich berichtete, dass ich unglaublich traurig war und mein Buch nicht bei hatte, nahm sie mich in den Arm und meinte, sie hofft so sehr, dass wir uns erneut sehen würden.
Gesagt, getan.
Samstag packte ich voller Tatendrang mein Buch als erstes in den Rucksack.
Gegen Mittag rum dann das unvorstellbare: Victoria saß gemütlich an einem Tisch am Carlsen-Stand und unterhielt sich mit einer Mitarbeiterin des Verlags. Um sie nicht zu stören, hielten wir uns im Hintergrund, doch die Mitarbeiterin wurde auf uns aufmerksam, deutete auf uns und Victoria drehte sich zu uns um. Als sie uns sah, fing ihr Gesicht an zu strahlen.
Wir entschuldigten uns, wollten nicht stören und sagten, wir kämen uns wie Stalker vor.
Sie nahm sich wieder Zeit, um Fotos mit und zu machen und endlich mein Buch zu signieren.
Lustigerweise hatte sie am Abend zuvor eine merkwürdige Story getwittert, auf die wir sie ansprachen. Ihr Gesicht fing an zu glühen und wir lachten darüber (ihrer Gesichtsfarbe nach zu deuten ist sie eindeutig eine von den Roten!). Meine beste Freundin sagte ihr auch, dass sie Victorias Twittername, den sie zur Zeit Halloweenmäßig verändert hatte, lustig fand, weshalb sie in unsere Bücher nicht nur mit „Victoria Aveyard“, sondern auch mit dem Zusatz „Victoria Graveyard“ (Friedhof) unterschrieben hat.


An dieser Stelle würde nun normalerweise ein geplantes Interview mit Victoria folgen, doch leider befindet sie sich derzeit im Urlaub (leider für uns, nicht für sie).
Seid also genauso gespannt wie wir, denn das Interview wird definitiv folgen 😉 wir halten euch auf dem Laufenden.
Vielen Dank an dieser Stelle übrigens an Ute vom Carlsen Verlag und alle anderen, die dabei beteiligt waren, uns dieses Interview zu ermöglichen. Wir sind euch auf ewig dankbar!


Wir verlosen zwei Printexemplare zu „Gläsernes Schwert“, welche uns vom Carlsen Verlag bereitgestellt werden.
Um In den Lostopf zu hüpfen müsst ihr folgene Frage beantworten:
– Welche Cover sagen dir optisch am ehesten zu? Die Originalcover, oder doch eher die deutsche Version?

Kommentiere unter diesem Post, bei Facebook oder in der Veranstaltung auf Twitter. Wenn du in der Veranstaltung auf „Zusagen“ klickst und jeden Tag fleißig kommentierst, kannst du Extralose sammeln, um eine höhere Gewinnchance zu erhalten.


Teilnahmebedingungen:

› Du solltest 18 Jahre alt sein oder, wenn du Minderjährig bist, die Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten haben.
› Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.
› Du solltest in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz wohnen.
› Du bist damit einverstanden, dass wir dich öffentlich mit Namen nennen.
› Du bist damit einverstanden, dass wir dem Verlag deine Adresse weiter geben, damit dieser die Bücher versenden kann.
› Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
› Wir übernehmen keine Haftung für verloren gegangene Postsendungen.
› Das Gewinnspiel läuft bis 02.07.2016 um 20:00 Uhr
› Facebook hat mit diesem Gewinnspiel nichts zu tun.

Fatma Saydam
posted by Fatma Saydam
Jun
27,2016

Hallo,
vielen dank für deinen tollen Beitrag.Ihr seit zu beneiden^^Ich finde beide Versionen toll.Doch die deutsche Cover sagen mir mehr zu <3

LG Fatma


Jenny
posted by Jenny
Jun
27,2016

Hey :-)

Ein sehr toller Beitrag.
Mir gefallen die deutschen Cover viel besser, da sie viel aussagekräftoger sind. Ich finde die Orginalcover sehr langweilig und wäre wahrscheinlich dran vorbeigelaufen.

Liebe Grüße
Jenny


Lila Bücherwelten
Jun
27,2016

Ein richtig toller Beitrag! Vielen Dank dafür!!!!

Ich finde die deutschen Cover wunderschön und sogar besser als die ebenfalls hübschen amerikanischen. Hat Carlsen gut gemacht. 👍🏻😍

Bei der Veranstaltung nehme ich mit meinem Privatprofil Ve Ro teil.

Liebe Grüße


Roxy
posted by Roxy
Jun
27,2016

Ich liebe beide Buchcover, aber das deutsche finde ich ein wenig schöner <3
Es ist einfach nur wunderschön gestaltet


Isabelle W.
posted by Isabelle W.
Jun
27,2016

Hallo,

ein wirklich toller Auftakt zu dieser Blogtour. Ich freu mich wie verrückt und kann es kaum erwarten bis der zweite Band erscheint. :)

Ich wusste gar nicht das es mehrere Teile geben soll, ich bin immer von einer Trilogie ausgegangen. Jetzt freu ich mich umso mehr. :) Und dein Treffen mit Victroria klingt ja schon nach einer echt witzigen Geschichte.

Zu deiner Frage: Diesmal kann ich mich wirklich schwer entscheiden welche Version ich besser finde. Normalerweise geht sowas bei mir immer schnell. Aber die deutsche Version ist richtig schön und fühlt sich auch super an. Ich mag das Gesicht auf dem Cover und das eine Hälfte Silber und eine Hälfte Rot ist spiegelz den Inhalt gut wieder. Aber die englischen Cover überzeugen mich auch durch ihre Schlichtheit. Ich liebe diese zierliche Krone und das Blut was an dieser runterläuft.

Liebe Grüße
Isabelle


Andra
posted by Andra
Jun
27,2016

Ich finde es toll, dass es eine Blogtour zu „Gläserne Schwert“ gibt =)

Mir gefallen die Orignalcover besser. Alleine schon, wenn man sie in der Hand hat, machen sie mit dem Effektlack viel mehr her.
Ich finde sie sehen damit edler aus.

Liebe Grüße
Andra


Anna
posted by Anna
Jun
27,2016

Hey,
Ich beneide dich und deine Freundin so sehr. Ihr habt sie auch noch getroffen. Ich kann mir richtig gut vorstellen, wie sie so ist.
Zu der Frage:
Also ich muss gestehen, dass ich die Orginalcover ein bisschen besser finde, da sie mich irgendwie nochmal mehr anziehen. Da ich aber das deutsche Buch bei mir habe, muss ich auch sagen, dass es echt schon genial ist, da das Buch ohne Schutzumschlag so schön ist.
Beide finde ich jetzt so wenn ich nachdenke gut. Für mich ist es Unenschieden!😊

LG Anna
PS: Vielen Dank, dass ich wenigstens so sie irgendwie kennengelernt habe.


Blogtour „Gläsernes Schwert“
Jun
28,2016

[…] Zeilengeflüster 28.06 Becca’s Leselichtung 29.06 A Thousand Lives 30.06 Fuchsias Weltenecho 01.07 […]


Jenny Siebentaler
Jun
28,2016

also mir persönlich gefallen alle cover recht gut und für mich keines dabei wäre was ich eher bevorzugen würde!
Lg Jenny
jspatchouly@gmail.com


Cara Ro
posted by Cara Ro
Jun
28,2016

Ein toller Blogtour Beitrag :)
Ich persönlich finde eigentlich sowohl die deutschen als auch die Originalcover echt schön und hätte am liebsten beide im Regal. Wenn ich mich aber für einss entscheiden müsste, würde ich denke ich die Originalcover wäjlen :)

Liebe Grüße
Cara


Ri Ca
posted by Ri Ca
Jun
28,2016

Hallo,
Ich persönlich bevorzuge eher die deutschen Cover. Sie sind wunderschön gestaltet und ich finde sie einfach ansprechender. Auch die Farbauswahl gefällt mir besser :)
Liebe Grüße


Vanny
posted by Vanny
Jun
28,2016

Hallo,
definitiv sind beide Cover echt schön. Mir persönlich gefallen aber die deutschen Cover besser. ❤
Liebe Grüße
Vanny


SaBine K.
posted by SaBine K.
Jun
28,2016

Hallo,

ich finde die deutschen Cover schöner.

LG
SaBine


Melek
posted by Melek
Jun
29,2016

Hey, toller Beitrag.

Hab sie auch auf der Buchmesse getroffen. Aufjedenfall eine sehr süße Person.

Die Originalcover erinnern mich irgendwie an Game of Thrones. Aber die deutschen Cover gefallen mir mehr. Blau ist eh meine Lieblingsfarbe.

Lg Melek


JessiBienchen
posted by JessiBienchen
Jun
29,2016

HI :)
Toller Beitrag <3

Ich finde beide Cover toll, wobei mir die Original Cover besser gefallen :)


JULIA
posted by JULIA
Jun
30,2016

Sooo toll, dass du sie kennenlernen durftest auf der Messe! Ich bin da total neidisch auf dich, weil ich letztes Jahr nicht hin konnte.
Ich finde beide Cover echt toll und muss auch den Carlsen Verlag loben! Ich würde deswegen hier mit den deutschen Covern gehen!<3


MiracleDay ( Sanny)
Jun
30,2016

Also mir gefallen die Deutschen bei weitem besser als die Englischen, ich finde die Englischen sagen nicht so viel aus und auch die Kräftigen Farben bei den Deutschen Covern gefallen mir besser :). Also Daumen hoch für die Deutschen Cover :)


Isbel
posted by Isbel
Jun
30,2016

Hallo,

ich muss sagen, ich finde die englischen Cover besser. Die deutschen sind zwar auch schön und aussagekräftig, aber wenn ich die Wahl habe, tendiere ich meistens zu den Covern ohne Gesichter. irgendwie sieht man das so oft und langweilt mich etwas.

Lieben Gruß
Isbel


Steffi
posted by Steffi
Jul
01,2016

Hi,
ich bevorzuge die englischen, da sie meiner Meinung nach besser zu Geschichte passen, fantastisch aussehen und noch besser zusammenpassen. Die deutschen verachte ich aber auch nicht, denn durch das metallene Schimmern wirken sie echt edel *-*


Caro
posted by Caro
Sep
27,2016

Wow, wie toll. Ich bin tatsächlich auch so drauf, wenn ich das Glück habe Leute zu treffen, die ich total toll finde (Autoren, Schauspieler etc.) Hab da glaub ich auch dass ein oder andere Mal ein bisschen derangiert ausgesehen 😀


Leave a Comment